Foto © Ingrid Hagenhenrich

Installation-Fotografie-Tanz vom 29.01.2023 – 08.03.2023 im Kunstraum Notkirche
Frohnhausen, Mülheimer Straße 70, 45145 Essen
Vernissage 29.01.2023 um 18 Uhr

Ein Thema wird in Bildern lebendig, kommt in Bewegung zum Ausdruck und wird im eigenen Blick nach Innen spürbar. Jede*r hat eine ganz persönlichen „blinden Fleck“. Themen, die wir nur in uns selbst tragen und möglichst nicht nach außen sichtbar machen möchten. Warum eigentlich? Weil wir Angst haben, Konventionen nicht gerecht zu werden, nicht den Erwartungen anderer an uns zu entsprechen
oder weil sich in unserem Kopf Argumente manifestiert haben, die wir als ganze Wahrheit zu akzeptieren gelernt haben?

Foto © Ingrid Hagenhenrich

Diese Ausstellung will Mut machen und lädt ein, sich selbst offen und wertfrei zu begegnen. In den Bildern der Fotografin Ingrid Hagenhenrich, bringt die Tanzpädagogin Angelika Kirstein ihren ganz persönlichen Weg in die Haarlosigkeit tänzerisch zum Ausdruck. Beide Künstlerinnen laden ein, sich selbst zu entdecken und möchten im Zusammenklang von Fotografie und einer eigens entwickelten Raum-Installation Brücken und Wege der Erkenntnis bauen: sich zeigen befreit, bereichert und macht stark, den persönlichen Weg der Selbstentdeckung zu gehen.

Foto © Ingrid Hagenhenrich

Neben der Ausstellung im genannten Zeitraum finden besondere Angebote statt:
25.02.2023 – Foto-Workshop mit der Fotografin Ingrid Hagenhenrich im Zeitraum von 11 -13 Uhr. 

26.02.2023 im Rahmen Gottesdienstes um 10.45 Uhr wird das Thema in Wort und Tanz in den Mittelpunkt gestellt 

04.03.2023 – Der Tag für Menschen, die mit Alopecia areata oder universales leben – der totalen Haarlosigkeit. Im Zeitraum 10 – 16 Uhr sind Betroffene mit ihren Freunden und Herzensmenschen eingeladen, sich zu begegnen.