Gotteshäuser sind mehr als Versammlungsorte für Gebet und Gottesdienst.  Sie stehen als Glaubensräume für die Anwesenheit glaubender Menschen inmitten einer säkularen Gesellschaft.

Kirchen, Moscheen und Synagogen – immer begegnen uns Gotteshäuser als geprägte Orte, die zur Begegnung einladen. Sie sind Kulturorte, die zu einer bestimmten Deutung unseres Lebens auffordern und ihre Botschaft anbieten, wo es um GLAUBE, KUNST und LEBEN geht. Im Alltag und im Verlauf eines ganzen Lebens begegnen wir diesen Fragen auf unterschiedliche Weise.

weiterlesen

RUACH: ATEM. WIND. GEIST

In der hebräischen Bibel steht der Begriff »Ruach« für den fließenden Atem der Menschen, den wehenden Wind in der Natur und den alles durchströmenden Geist Gottes. Seine künstlerische Darstellung präsentiert die Evangelische Kirche im Rheinland zu Pfingsten an fünf Orten mit der Ausstellungsreihe »RUACH · Atem · Wind · Geist«. Fünf international renommierte Künstler*innen bekommen in ausgewählten Kirchen einen Raum für das Entfalten und Gestalten.